Werbewirkung: TV und Sender-Mediatheken schlagen YouTube und Facebook um Längen

  • Werbewirkung: TV und Sender-Mediatheken schlagen YouTube und Facebook um Längen © Austin Distel

Eine neue Studie von SevenOne Media und Mediaplus beantwortet die Frage nach der besten Werbewirkung mit der klaren Antwort: TV und Sender-Mediatheken sind meilenweit voraus.

 

Ein digitaler Kontakt ersetzt einen TV-Kontakt nicht gleichwertig. In der Studie wird auch die crossmediale Wirkung von Bewegtbild erforscht. Hierzu wurden sukzessive die Kontakte aus den monomedialen Kampagnen durch andere Kontakte ersetzt. Kaum Effekte zeigen sich dabei, wenn man TV- durch BVOD-Kontakte ersetzt. Alle untersuchten Mono- und Mix-Konstellationen zwischen TV und BVOD mit insgesamt vier Kontakten liegen mit circa 60 Prozent auf einem vergleichbaren Wirkungsniveau. Anders sieht es aus, wenn man TV durch Digital ersetzt: die Werbewirkungsniveaus sinken deutlich ab. Ein Youtube-Kontakt mindert die Werbeerinnerung bei 4 Kontakten insgesamt von 61 auf 47 Prozent. Ersetzt man TV-Kontakte durch Facebook, sinkt die Werbewirkung noch deutlicher.

 

Lesen Sie die ganze Studie auf HORIZONT.net

zurück: Übersicht Research / Externe Studien